Hinweise zum Datenschutz bei eingehenden Bewerbungen

Information nach Art. 13 / 14 DSGVO für Bewerber

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an einer Tätigkeit in unserem Unternehmen. Der Datenschutz und damit auch der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiten, haben bei uns einen hohen Stellenwert. Ziel dieser Information ist es, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren und Sie über die Ihnen zustehenden Rechte aufzuklären.

Wir benötigen Ihre Daten, um zu entscheiden, ob wir mit Ihnen ein Arbeitsverhältnis eingehen wollen.
Dies betrifft insbesondere Daten zu Ihrer beruflichen Qualifikation sowie zu Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten.
Wir als für die Verarbeitung Verantwortlicher haben die aus unserer Sicht notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen, um einen möglichst umfassenden Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sicherzustellen. Wir können jedoch nicht garantieren, dass bei einer Übertragung von Daten über das Internet keine Sicherheitslücken bestehen.

Verantwortlicher nach Artikel 24 ff ist die
CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
vertreten durch Prof. Dr. Thomas Ortlepp und Thomas Brock,
Telefon (0361) 663 1410 und E-Mail: infocismstde

Kategorien von Daten, die wir verarbeiten und Angabe der Quelle, aus der die Daten stammen:
Wenn Sie sich bei uns bewerben, werden wir personenbezogene Daten von Ihnen und gegebenenfalls auch von Dritten erhalten.
Bei diesen Informationen handelt es sich insbesondere um Ihrepersönlichen Angaben (zum Beispiel Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Anschrift) und Ihre beruflichen Qualifikationen. Daneben können sich personenbezogene Daten aus der Dokumentation einesBewerbungsgesprächs oder aus von uns erstellten Bewertungsunterlagenergeben.
Sollten Sie über einen Account in einem berufsorientierten sozialen Netzwerk wie etwa Xing oder LinkedIn verfügen, können wir die Daten auch von Ihrer öffentlich einsehbaren Profilseite erheben.

Zweck der Verarbeitung:
Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bewerbung genutzt und ist durch Artikel 88 DSGVO (Datenverarbeitung im Beschäftigungskontext) und § 26 Bundesdatenschutzgesetz (Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses) legitimiert.

Weitergabe Ihrer Daten:
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung Ihrer Bewerbungsanfrage benötigen. Eine Weitergabe an Dritte oder eine Übermittlung an Drittstaaten findet nicht statt.

Speicherdauer:
Die Daten werden unverzüglich nach Abschluss des Bewerbungsprozesses (Stellenvergabe an Sie oder eine andere Person) gelöscht. Sofern keine Einstellung erfolgt, ist dies regelmäßig spätestens sechs Monate nach Abschlussdes Bewerbungsverfahrens der Fall.Sollten Sie damit einverstanden sein, dass wir Ihre Daten über diesen Zeitraum hinaus in unserem Kariere-Pool für weitere Stellenausschreibungen übernehmen, bitten wir um Ihre ausdrückliche Zustimmung per E-Mail oder Post. Dazu können Sie unser Formblatt verwenden.

Selbstverständlich steht es Ihnen zudem frei, Ihre Bewerbung jederzeit zurückzuziehen. In diesem Fall würden Ihre Daten ebenso gelöscht werden, sofern sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Ihre Rechte:
Sie haben das Recht auf Auskunft über die erfassten personenbezogenen Daten, sowie auf Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Diese Rechte können
nicht rückwirkend ausgeübt werden und können Einfluss auf den Bewerbungsprozess (z. B. bei Löschung) haben.

Soweit die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO erfolgt, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Rechts, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Hierzu können Sie uns oder unsere/n Datenschutzbeauftragten jederzeit unter den unten genannten Daten kontaktieren.

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Dies ist in Thüringen der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Häßlerstraße 8, 99096 Erfurt (https://www.tlfdi.de).

Sie haben zudem das Recht, sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten/unseren für Datenschutzfragen zuständigen Mitarbeiter zu wenden, der bezüglich Ihrer Anfrage zur Verschwiegenheit verpflichtet ist.

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts:
CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
Konrad-Zuse-Str. 14
99099 Erfurt
Tel.: +49 361 663 1410
E-Mail: infocismstde
Geschäftsführer: Prof. Dr. Thomas Ortlepp und Thomas Brock
Amtsgericht Jena HRB 110584

Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten lauten:
Marcus Pohlack
INGENIEURBÜRO FÜR ARBEITSSICHERHEIT UND DATENSCHUTZ
Alexander-Puschkin-Platz 1
07745 Jena
Tel.: +49 3641 575993
Fax: +49 3641 575994
E-Mail: datenschutzcismstde