Desinfektion mit kurzwelligem LED-Licht im UVC- bzw. blauen Wellenlängenbereich

14.10.2020

Das Konsortium „Advanced UV for Life“ (www.advanced-uc.de), gefördert vom BMBF im Rahmen des Programms „Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation“, ist ein Bündnis aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen, das sich seit 2014 der Entwicklung und Anwendung von UV-LEDs widmet. Die Forschungsarbeiten innerhalb des Konsortiums trugen mit dazu bei, dass die UV-LEDs immer leistungsfähiger und preiswerter wurden. Dies führte dazu, dass sie in bestimmten Bereichen inzwischen gegenüber klassischen Quecksilberstrahlern durchaus konkurrenzfähig werden. Die CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH ist als Partner im Konsortium „Advanced UV for Life“ verantwortlich für die Entwicklung von Montageprozessen für UV-LEDs und legt gemeinsam mit den Forschern des FBH Berlin und der TU Berlin die Grundlage dafür, dass Lösungen für die Desinfektion mit UV-LEDs realisiert werden können.

Im Bereich der medizinischen Anwendungen hat das Fraunhofer IOSB-AST gemeinsam mit Partnern aus dem Konsortium „Advanced UV for Life“ in den letzten Jahren verschiedene Ansätze für Desinfektionslösungen mit UV-LEDs erarbeitet. So wurde beispielsweise vom Fraunhofer IOSB-AST in Zusammenarbeit mit dem Uniklinikum Jena ein Gerät mit UVC-LEDs zur Desinfektion von Smartphones und Tablets realisiert, das mittlerweile aus dem heutigen digitalen Klinikalltag nicht mehr wegzudenken ist. Im Gegensatz zu am Markt verfügbaren Handy-Desinfektionsgeräten desinfiziert das System sicher die komplette Oberfläche.

Ein anderes Beispiel ist die Entwicklung eines Hygienesiphons der PURION GmbH und des GMBU e.V. Jena, beides ebenfalls Partner im Konsortium „Advanced UV for Life“, mit Unterstützung des Fraunhofer IOSB-AST. Hier wird die Wasser-Luft-Grenzschicht im Siphon mit intensiven blauen Licht (420 nm) aus LEDs bestrahlt wird. Dadurch können Mikroorganismen, die über Aerosole aus dem Siphon in die Raumluft geraten können, effektiv inaktiviert werden.
Die Forschungsergebnisse des Konsortiums „Advanced UV for Life“, zu denen insbesondere auch die Entwicklungen des CiS Forschungsinstitutes gehören, konnten von den jeweiligen Partnern für die Realisierung der Desinfektionslösungen mit Licht von UVC- und blauen LEDs genutzt werden.